Happy Birthday, good Boy!

Ein runder Geburtstag unseres Urgesteins.

Der Sonne entgegen

Sonne satt und blühende Felder…

Time to say goodbye

Unser „kleiner“ Hengst Ahorn`s Borneo (*2019) hat ein neues Zuhause.

Ahorn’s Borneo

Schauen Sie sich unseren jungen Hengst in Bewegung an – hier geht es zum Video…

Geboren im Schutz der Herde

Ahorn‘s Bologna hat ihr erstes Fohlen zur Welt gebracht.

Ganz unerwartet erblickte die kleine Stute Ahorn’s Bolivia gerade eben, gegen 18 Uhr, das Licht der Welt – und das auf dem Paddock. Weiterlesen

Ahorn’s Montego – erfolgreichstes New Forest Pony 2015 im Hannoverschen Verband

In der aktuellen Ausgabe des „Hannoveraners“ sind die erfolgreichsten Sportponys 2015 aus dem Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. aufgelistet.

Bei den Dressurponys führt der erst 9-jährige Hengst Ahorn’s Montego die Liste an – er ist das erfolgreichste Dressur-New Forest Pony 2015 in diesem Gebiet (nach Ranglistenpunkten) – Wahnsinn! Darauf sind wir mächtig stolz!

Auch in der Auflistung der 100 erfolgreichsten Züchter aus dem Verband Hannover sind wir mit Montego auf Platz 42 zu finden.

Ahorn’s Montego (Vater: Mescalero, Mutter: Ahorn’s Dobra) wurde 2007 auf dem Ahornhof geboren. Der schwarzbraune Hengst bestach früh durch seinen enormen Ausdruck und sein Bewegungspotenzial. Ein Hengst, der trotz seines Powers, durch  seinen enorm ausgeglichenen Charakter besticht. Marie Sengstock, die seit 2015 auch seine Besitzerin ist, brachte ihn sportlich immer wieder zu Höchstleistungen.

Wir können uns mit Sicherheit auch in den nächsten Jahren auf viele neue Highlights dieses Ausnahme-Ponys mit seiner herausragenden Reiterin Marie freuen.

 

Hier nur ein kleiner Auszug aus den Erfolgen des vergangenen Jahres:

– 3. Platz Nachwuchschampionat in Bettenrode

– etliche Siege und Platzierungen in L und L-Kandarre

– 4. Platz L-Kür

– 3. Platz Dressurreiter-M

– Kreismeister 2015, LK 4

 

Als Züchter sind wir stolz, ein so liebenswertes, zuverlässiges und talentiertes Pony im Sport zu wissen. Weiter so! 🙂

 

Übrigens:

wer Montego und Marie live erleben möchte, der ist herzlich nach Verden eingeladen. Dort sind die Beiden im Rahmen der Hengstschau des Hannoverschen Ponyverbandes in der Niedersachsenhalle zu sehen.

12.03.2015, 15.00 Uhr, Niedersachsenhalle Verden

Erfolgeiche Körung in Verden

In diesem Jahr war das Team Jos Driesen und Hans-Hermann Tegthoff auf der Körung in Verden am 22.10.2011 wieder einmal sehr erfolgreich. Es wurden von Ihnen zwei ganz unterschiedliche New-Forest Hengste vorgestellt, einer im Stockmaß 147 cm und der andere im Stockmaß 130 cm. Trotz des Größenunterschiedes verfügen beide über die guten Qualitäten des New Forest Ponys, wie ein guter Charakter, super Bewegung und ein enormes Springvermögen. Beide Hengste wurden gekört!

Der 130 cm große Comm’s Forest Dille konnte durch seinen Typ und starken Bewegungsablauf überzeugen. Leider durfte er durch seine Größe (erst ab 135 cm Stockmaß) nicht freispringen. Aber wie sein Trainingsspringbild zeigt, kann er gut mit den Großen mithalten.

Eikenhorst`s Manfred, 147 cm groß, wurde Siegerhengst. Er ist ein Sohn des englischen Stempelhengstes Luckington Sportaide und einer Wayland Cranberry Mutter und vereint Typ und Sportlichkeit auf hervorragender Weise. Mit seinem aktiven kraftvollen Trab, raumgreifenden Schritt und bergauf gesprungenem Galopp wusste er die Jury und das Publikum zu überzeugen. Beim Springen wurde seine hervorragende Technik und sein Vermögen mit einer 9 bewertet. Manfred wurde Prämienhengstanwärter und mit der goldenen Medaille der FN ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den neu gestifteten Ehrenpreis „Hengst mit den besten Grundgangarten aller Ponyrassen“ (außer Dt. Reitponys, diese wurden separat ausgezeichnet).

Eikenhorst`s Manfred wird 2012 den interessierten Züchtern auf dem Ahornhof in Alfeld zur Verfügung stehen. Seine englische Abstammung, GW-frei, gepaart mit Typ und Sportlichkeit passen hervorragend zu unseren Zuchtstuten und lässt uns mit Zuversicht in die Zukunft schauen.

Der 130 cm große Comm`s Forest Dille wird seine Tätigkeit als Deckhengst in Belgien bei unserem Freund Jos Driesen aufnehmen. Weiterhin wurde er am 3. Dezember in Ermelo bei der Vorauswahl der Niederländischen Körung vorgestellt und hat diese mit Bravur hinter sich gebracht (siehe holländischen Zeitungsbericht). Leider ist die Zucht der kleinen NF-Ponys, anders als in Holland und Belgien, in Deutschland kaum bekannt. Aber gerade für kleine Kinder ist das kleine New Forest das ideale Einsteigerpony, da es im Vermögen und Interieur den großen in keinster Weise nachsteht.

 

Hier geht es zur Abstammung von Dille und Manfred…

Ahorn’s Montego – exzellente Hengstleistungsprüfung

Ahorn`s Montego unterstreicht mit einer exzellenten Hengstleistungsprüfung seine herausragende Qualität.

Im Landgestüt Sachsen-Anhalt hat er sich mit einer Wertnote von 8,3 auf den 3. Platz platziert und ist damit mit dem Prädikat „Prämienhengst“ ausgezeichnet worden.

Sein ausgeglichener Charakter wurde mit einer 9 belohnt. Beim Fremdreitertest überzeugte er mit einer 8,75 für herausragende Rittigkeit. Besonders sein stets bergauf gesprungener Galopp sticht bei seinen sehr guten Grundgangarten hervor. Auch am Sprung, den er mit viel Übersicht und Vermögen anzieht, will er keine Fehler machen.

Mit unserer sehr engagierten Reiterin Marie Sengstock hoffen wir ihn ab 2012 erfolgreich im Turniersport vorzustellen.

Den Züchtern steht damit ein vom Interieur und Exterieuer hervorragender Hengst zur Verfügung.

Er ist damit der einzige gekörte Sohn von Mescalero, der selbst bis zur S-Dressur ausgebildet wurde, und leider in diesem Jahr verstorben ist. Dieses wertvolle Blut gilt es zu erhalten. Auch in der Mutterlinie ist durch Kantje`s Armando, der in Holland hoch im Dressursport ging, Leistungsblut enthalten.

 

Weitere Bilder von unserem Montego findet ihr in unserer Bildergalerie…

Eine etwas andere Liebesgeschichte

Cassini, ein Sohn von Cormando und der VPST Ahorn`s Bellevue wuchs bei uns als vielversprechender Hengst, zusammen mit seinem gleichaltrigen Halbbruder Ahorn`s Chagall (der derzeit einzige in der Schweiz gekörte Hengst) auf. Sein schicker Typ und die wundervollen leichtfüßigen Bewegungen ließen unsere Herzen höher schlagen.

Doch dann passierte es… beim morgentlichen Besuch auf der Weide lahmte Cassini – für uns unerklärlich! Ein Martyium aus mehreren Tierärzten, Physiotherapeuten und Knochenbrechern begann – alles ohne Erfolg. Ein weiterer Tierarzt schickte uns in eine Spezialklinik. Dort wurde bei Cassini, inzwischen 2-jährig und Wallach, ein Schulterknochenabbruch festgestellt, der inoperabel war. Es wurde uns nahegelegt ihn gleich vor Ort einschläfern zu lassen. – Das war für uns jedoch keine Option. Mit Tränen in den Augen nahmen wir ihn wieder mit nach Hause.

Da er trotz der Verletzung und der dadurch bedingten Taktfehler schmerzfrei und mit großer Bewegungsfreude lief, suchten wir nach einem guten neuen zu Hause für unseren Cassini. Durch eine Bekannte lernten wir Amanda kennen – seine neue Besitzerin.

Wir haben Cassini vor kurzem besucht und es freute uns zu sehen, dass es ihm sehr gut geht. Amanda hat uns die gemeinsame Geschichte aufgeschrieben – eine Geschichte von einem Mädchen und einem Pony, die sich gesucht und gefunden haben. Wir wollen euch dies nicht vorenthalten, denn jeder Pferdefreund wird die Emotionen gut nachfühlen können.

 

Wir danken Amanda für diese liebevoll geschriebenen Zeilen und wünschen euch viel Freude beim Lesen:

„Eine etwas andere Liebesgeschichte“ (PDF)